Header image The True Maldives Logo
Adventurous liveaboards in the Maldives
  

 

 

 
Hanifaru Bay

Die Hanifaru Bay ist ein neben einer unbewohnten Insel liegendes unter Schutz gestelltes Meeresgebiet im Baa-Atoll im Norden der Malediven. Das Gebiet ist nicht größer als ein Fußballfeld und gilt trotz seiner geringen Größe bei Unterwasserfotografen und -filmern als absolutes Highlight. Der Grund weshalb der Platz so berühmt geworden ist: Die Lagune zieht Hunderte Mantas und Dutzende Walhaie an. Diese Riesen werden während des Westmonsuns von Mai bis November magisch vom Plankton angezogen, das in der trichterförmigen Lagune eingeschlossen ist. Wenn das Plankton an der Oberfläche bleiben würde, könnte es sich von der Strömung über dem Riffdach der Lagune wieder ins offene Meer treiben lassen. Die Kleinstlebewesen tauchen jedoch instinktiv vor dem Tageslicht ab. Innerhalb weniger Stunden sammelt sich das Plankton in einer großen Konzentration an. So entsteht in wenigen Stunden eine dicke Planktonsuppe, die Hunderte Mantas anlocken kann. Wenn die Bedingungen sehr günstig sind, können bis zu 200 Mantas und etwa 20 Walhaie gleichzeitig anwesend sein. Deshalb hat sich Hanifaru Bay weltweit zum wichtigsten Platz für Manta-Sichtungen entwickelt.

Die Kurzfilme von National Geographic kennt wohl jeder. Im Folgenden unser eigener kleiner Film, den wir 2010 gemacht haben und ein Film unserer Kollegen an Bord der MV Sea Spirit.

National Geographic
Kein begeisterter Taucher oder Schnorchler wird sich die einmalige Chance entgehen lassen, um hunderte Mantas und Walhaie in ihrer natürlichen Umgebung beim Fressen zu beobachten.
National Geographic hat kürzlich einige weltweit aufsehenerregende Foto- und Dokumentarfilme gesendet, um den Liebhabern der Unterwasserwelt zu zeigen, was man in Hanifaru Bay alles entdecken kann. National Geographic >

Geschützter Status
Die Regierung der Malediven ist der Meinung, dass die vielen Taucher und Schnorchler, die das Spektakel in Hanifaru Bay beobachten, das Verhalten der Mantas beeinflussen können. Deshalb hat sie versprochen, diese Fische durch die Erstellung von Richtlinien für Taucher und Schnorchler zu schützen. Man will erreichen, dass die Mantas auch weiterhin wie gehabt in der Bucht fressen und die Besucher dennoch das Fressverhalten der Tiere beobachten können. Hanifaru Bay ist für die langfristige und tragfähige Entwicklung des Baa-Atolls, der Malediven und des gesamten Unterwasser-Ökosystems ein einmaliger und wichtiger Platz geworden.

Die letzten Nachrichten
Im Herbst 2011 sind Besuche in Hanifaru Bay erfolglos gewesen. In den Monaten Juli bis einschließlich November haben sich nur eine oder zwei größere Gruppen von Mantas blicken lassen. Es ist nicht bekannt, ob die Tiere wegen der vielen Safaribooten weggeblieben sind oder ob die Strömung nicht aus der richtigen Richtung kam, um die Bucht mit Plankton, auf das die Mantas so wild sein, zu füllen.
Voriges Jahr wurde Hanifaru Bay von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt – zum Schutz der Bucht sind entsprechende Maßnahmen in Kraft getreten. Die Liveaboard Association Maldives machte jedoch ordentlich Druck. Demzufolge wurden die strengen Vorschriften in der letzten Saison gelockert, damit die Liveaboards das liefern können, was sie ihren Kunden versprochen haben. Ab diesem Jahr (2012) wird der Zugang zur Hanifaru Bay deutlich schwieriger. So wie es jetzt aussieht, müssen Besucher, die in der Hanifaru Bay schnorcheln wollen, auf der Insel Dharavandhoo (in der Nähe von Hanifaru) ein Spezialmünze erwerben, um anschließend mit einem Wassertaxi zu der Bucht gebracht zu werden, wo sie dann höchstens 45 Minuten schnorcheln dürfen. Zum Fotografieren und Filmen mit Videokameras sind besondere Genehmigungen erforderlich, die wahrscheinlich auch auf Dharavandhoo erworben werden können. Tauchen ist künftig verboten.
Gottseidank kennen wir noch ein paar geheime Plätze, die die großen Schiffe nicht anfahren können, wo wir die ganze Nacht (!) ungestört mit Mantas schnorcheln können.
Die ausführliche Beschreibung der Vorschriften finden Sie hier: Hanifaru Management Plan >


Mehr Informationen über die Reisezeiten und Buchungsmöglichkeiten für Safaris zur Hanifaru Bay finden Sie hier: Reisetermine & Buchungen >

 
 
 

Manta